Gynäkologische Gemeinschaftspraxis 

Dr. Schaich •  Dr. Hübner •  Dr. Bekker (angest. Ärztin)



Alternative Heilverfahren

Akupunktur, Homöopathie etc. durch Hebammen am Stiftungskrankenhaus Nördlingen:

Akupunktur entstammt der traditionellen chinesischen Medizin. Im Mittelpunkt steht die Vorstellung von einer fließenden Lebenskraft,  auch Qi genannt, auf deren Wirkung alle Lebensäußerungen beruhen. Ähnlich wie die Flüsse  ziehen Meridiane  durch den Körper und versorgen ihn mit der lebensnotwendigen Energie. Hier liegen die Akupunkturpunkte, mit deren Hilfe man die Energieflüsse beeinflussen kann. Bei Gesundheit fließt die Lebensenergie in Harmonie, die Organe sind ungestört. Ist der Fluss der Lebensenergie Qi gestört, entstehen nach chinesischer  Vorstellung Krankheiten. Häufig nehmen die Patientinnen nach der Nadelung die Lebensenergie im Körper als Gefühl des Fließens wahr. Sie verspüren ein Strömen der Lebensenergie vom Kopf über den Bauchraum bis in die Füße. Die Nadelung hat eine harmonisierende Wirkung, so dass ein ungestörtes Fließen gefördert wird.

Während der Akupunktursitzung treten  körperliche Veränderungen auf. Der Einstich führt zu einem Einstichschmerz. Nach dem Nadeln kann ein Schwere- und Druckgefühl an den Einstichstellen auftreten. Nach dem Nadeln entspannt sich der Körper.

   

Wir empfehlen Akupunktur bei allen Schwangerschaftsbeschwerden (Erbrechen, Schmerzen, Wasseransammlungen, Beckenendlage, vorzeitiger Wehentätigkeit). Im Rahmen der Geburtsvorbereitung bewirkt die Akupunktur eine Verkürzung und Erleichterung der Eröffnungsphase. 

Hier finden sie mehr Informationen zu unseren praktizierenden Hebammen am Stiftungskrankenhaus Nördlingen  >> mehr