Gynäkologische Gemeinschaftspraxis 

Dr. Schaich •  Dr. Hübner •  Dr. Bekker (angest. Ärztin)



Schwangerenvorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien (Basisleistungen):

Die Schwangerschaft ist einer der spannendsten Zeiten im Leben einer Frau und in einer Beziehung. Wir wollen Sie hierbei begleiten und Ihnen mit unserer Erfahrung helfen, diese Zeit angenehm zu erleben.

Im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien sind während einer Schwangerschaft drei Ultraschalluntersuchungen vorgesehen:

1. in der 9.-12. Schwangerschaftswoche (SSW)

2. in der 19. - 22. SSW

3. in der 29. - 32. SSW

Mit Hilfe dieser Ultraschalluntersuchungen können in vielen Fällen Entwicklungsstörungen des Kindes frühzeitig bemerkt werden, um ggf. eine weiterführende Diagnostik oder entsprechende Therapie einzuleiten.

Vorsorgeuntersuchungen

Die Vorsorgeuntersuchungen die jede werdende Mutter beanspruchen kann, sind in den Mutterschaftsrichtlinien festgelegt. 

Dazu zählen

• regelmäßige Bestimmung von Gewicht und Bluteisenwerten (Hb)

• Urin- und Blutdruckkontrollen

• Blutgruppen- und Antikörperbestimmungen

• Insgesamt 3 Ultraschalluntersuchungen

Ÿ Zuckerbelastungstest

• Herzton- und Wehenschreibung (CTG)

• TPHA ( Treponema -pallidum -Hämagglutinationstest) als Lues-Suchreaktion

• HIV Test

Darüber hinaus gibt es weitere sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen, die der Sicherheit und der Gesundheit Ihres Kindes und Ihnen dienen.